Bachelor of Engineering – berufsbegleitend

Wirtschaftsingenieurwesen

Fakultät Ingenieurwissenschaften

  1. Berufsbegleitendes Studienangebot
  2. Wirtschaftsingenieurwesen berufsbegleitend

Als Wirtschaftsingenieur oder -ingenieurin in technologieorientierten Unternehmen durchstarten!

Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen kann Ihnen zu neuen Entwicklungsperspektiven verhelfen. Dieser Studiengang mit dem Abschluss Bachelor of Engineering ermöglicht Ihnen Tätigkeiten in vielseitigen und abwechslungsreichen Aufgabengebieten an der Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft.

Grundlegende Daten

Wirtschaftsingenieurwesen (berufsbegleitend)

Abschluss: Bachelor of Engineering

Dauer: im Regelfall 4 Jahre, Verkürzung möglich

Kosten: 1.890 Euro pro Semester*
nach acht Semestern: 500 Euro pro Semester*

Beginn des Studiums: zum Wintersemester

Bewerbungszeitraum: 2. Mai bis 15. August
Bei Einstieg in höhere Semester auch 15. November bis 28. Februar
 

Zur Online-Bewerbung


* zzgl. Studentenwerksbeitrag, derzeit 50 Euro pro Semester

  • Projektierung 
  • Entwicklung 
  • Fertigung 
  • Qualitätssicherung 
  • Beschaffung/Einkauf/Logistik 
  • Vertrieb 
  • Betrieb und Instandsetzung 
  • Überwachung und Begutachtung 
  • Unternehmensführung oder 
  • Übernahme von Führungsaufgaben mit Personalverantwortung in Unternehmen 

Mit dem Studienabschluss können Sie nicht nur in der Industrie, in Wirtschafts- und Versorgungsunternehmen arbeiten, sondern auch in den Verwaltungen des öffentlichen Dienstes oder selbstständig tätig sein. 
 

Studienziele und Lernergebnisse

Das berufsbegleitende Studium der Fachrichtung Wirtschaftsingenieurwesen hat das Ziel, durch praxisorientierte Lehre eine Qualifizierung auf Bachelor-Niveau zu vermitteln, die zu einer eigenverantwortlichen Tätigkeit als Wirtschaftsingenieurin oder Wirtschaftsingenieur an der Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft befähigt. 

Durch den Erwerb von ingenieurwissenschaftlichen, betriebswirtschaftlichen und methodischen Kompetenzen werden Sie zukünftig im Berufsleben noch erfolgreicher zur Wertschöpfung in technologieorientierten Unternehmen beitragen können. 

Der berufsbegleitende Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen vermittelt die folgenden Kompetenzen:

  • Verständnis für betriebswirtschaftliche Abläufe technologieorientierter Unternehmen, so dass in diesem Bereich - mit Berufserfahrung - Verbesserungen eingeführt werden können 
  • Erlangen eines ingenieurwissenschaftlichen Hintergrunds, der es ermöglicht in technologieorientierten Unternehmen sachlich fundierte Entscheidungen zu treffen 
  • Methodenkompetenz zum erfolgreichen Agieren im technisch-wirtschaftlichen industriellen Umfeld 
  • Fähigkeit, im beruflichen, interkulturellen Umfeld erfolgreich zu handeln 
  • Kompetenzen zum Bewältigen typischer Managementaufgaben 
  • Kritische Reflexion des eigenen Handelns, Orientierung an ethischen Grundsätzen und Nachhaltigkeit unter Berücksichtigung der Unternehmensziele 
  • Fähigkeit zum lebenslangen Lernen

Aufbau des Studiums

Das berufsbegleitende Bachelorstudium Wirtschaftsingenieurwesen erstreckt sich auf einen Zeitraum von 9 Semestern. Das Praxissemester wird aufgrund Ihrer Berufstätigkeit angerechnet, wodurch sich die Studiendauer auf 8 Semester verkürzt. 
 

Das Curriculum besteht aus einer ausgewogenen Mischung ingenieur- und wirtschaftswissenschaftlicher Module. Methoden- und Sozialkompetenzen nehmen darüber hinaus einen zentralen Stellenwert ein und ermöglichen es Ihnen, zukünftige interdisziplinäre Herausforderungen souverän zu lösen. 
 

Zwölf gute Gründe für ein berufsbegleitendes Studium Wirtschaftsingenieurwesen 

  • Weiterbildung neben Familienverpflichtungen, Berufstätigkeit oder Pflege von Angehörigen möglich
  • Intensive Betreuung von Studierenden (Einführungswoche und gemeinsames Kennenlernen)
  • Lernen anhand von Lehrbriefen, E-Learning, Videos und Präsenzphasen
  • Neben Abitur/FH-Reife auch für Techniker/in, Meister/in und qualifizierte Facharbeiter/in (mit jeweils ausreichender einschlägiger Berufserfahrung)
  • Anrechnung beruflicher Kompetenzen
  • Berufstätigkeit wird als Praxissemester anerkannt
  • Verkürzung der Regelstudienzeit möglich
  • Keine versteckten Zusatzkosten – „all inclusive“-Preis
  • Kostenloser Mathematik-Vorkurs (200 Euro Kursgebühr werden bei späterer Immatrikulation auf zu bezahlenden Studiengebühren angerechnet)
  • Abschluss als „Bachelor of Engineering“ mit 210 ECTS
  • Studieren an staatlichen Hochschulen mit Zugang zu allen Lehrangeboten und Laboren einer staatlichen Hochschule
  • Moderne Hochschulinfrastruktur (Bibliothek, Labore ...)
     

Markus

»Das ausgebaute, berufsbegleitende Studienangebot an der Hochschule Aschaffenburg ermöglicht mir eine direkte Verknüpfung theoretischer Studieninhalte mit Themen aus meinem beruflichen Arbeitsalltag.

Bei Diskussionen von interdisziplinären Fragestellungen möchte ich später zwischen der technischen und wirtschaftlichen Seite als eine Art Vermittler agieren können. Darüber hinaus entscheidend war die freie Zeiteinteilung, d.h. wann ich mich mit den Modulinhalten beschäftige, entscheide ich selbst.

Ferner waren die guten Rankings sowie die Kooperation mit der Hochschule Darmstadt und die damit verbundene Möglichkeit dort Ressourcen mitnutzen zu können, ausschlaggebend für ein berufsbegleitendes Studium an der h-ab. Als sehr vorteilhaft empfinde ich, gerade zu Beginn des Studiums, die zahlreichen Vernetzungsmöglichkeiten im Rahmen der Einführungsveranstaltung. Weiter zu nennen wären noch die kleinen Gruppengrößen und die gut ausgestatteten Labore, die man am Tag der offenen Tür kennenlernen kann.
«